impressum unterstützt die Verteidigung der Pressefreiheit des Journalisten Benito Perez und des „Courrier“

Der Journalist Benito Perez, die drei Ko-Chefredaktoren des „Courrier“ Christiane Pasteur, Dominique Hartmann und Philippe Bach sowie der Herausgeber „Nouvelle Association du Courrier“, sind vom Geschäftsmann Jean Claude Gandur gerichtlich angegriffen worden. Dieser war am 16. Mai 2015 im „Courrier“ portraitiert worden.

Benito Perez hatte insbesondere über die Herkunft des Vermögens von Jean Claude Gandur recherchiert, dies im Zusammenhang mit der Renovation des Museums für Geschichte und Kunst der Stadt Genf, für die Jean Claude Gandur eine finanzielle Beteiligung in Höhe von 40 Millionen Franken anbietet, falls die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Genf an der Volksabstimmung des 28. Februar 2016 dem Projekt zustimmen.

Der Geschäftsmann hat einen Strafantrag gegen Benito Perez und eine zivilrechtliche Klage gegen Benito Perez, Christiane Pasteur, Philippe Bach, Dominique Hartmann und die Nouvelle Association du Courrier eingereicht.

impressum, die grösste Organisation von Medienschaffenden der Schweiz, erinnert daran, dass das Interesse an einer öffentlichen Diskussion über die Persönlichkeit eines künftigen Mäzenen offenkundig ist. impressum ist besonders überrascht darüber, dass Jean Claude Gandur nicht zu demokratischeren Mitteln gegriffen hat, um sich gegen das, was er als Verletzung seiner Persönlichkeit ansehen könnte, zu verteidigen. Dazu gehören insbesondere eine Beschwerde an den Schweizer Presserat oder das Recht auf Gegendarstellung.

impressum bedauert die wachsende Tendenz, Journalistinnen und Journalisten mittels gerichtlicher Klagen einzuschüchtern, wie dies leider immer häufiger durch Personen praktiziert wird, die sich selbst freiwillig ins Rampenlicht der Öffentlichkeit stellen.

Agenda

im Landesmuseum vom 4. Mai bis 2. Juli

Weiterlesen

23. Juni in Basel

Weiterlesen

Samstag, 24. Juni 2017 ab 9.00 Uhr in Marly

Weiterlesen

Montag, 26. Juni 2017

12.00 - 13.00 Uhr im Politforum Käfigturm, Bern

Weiterlesen

26. Juni 2017

ab 18.30 Uhr

Bern Hauptbahnhof, Rest. Côté Sud, Galerie

Weiterlesen

Le 28 juin 2017 dès 18h, à Pitoëff

Weiterlesen

Private, SRG und der Billag-Knatsch: Und wer spricht vom Journalismus? - 29. Juni 2017, 18:30–20:00 - kulturpunkt im PROGR, Bern

Weiterlesen