Restrukturierung bei Tamedia Suisse Romande

Zwei grosse Demonstrationen fordern Verzicht auf Entlassungen

Gegen 400 Personen haben heute in Lausanne und Genf gegen die bei Tamedia angekündigten Entlassungen protestiert. Die praktisch vollzähligen Redaktionen von 24heures und der Tribune de Genève wurden von Kolleginnen und Kollegen der anderen Titel, von Politikern und von Persönlichkeiten der Zivilgesellschaft unterstützt.

impressum und syndicom verurteilen die Demontage der regionalen Presse. Der Entscheid, 24 Personen zu entlassen ist umso schockierender und inakzeptabel, als dass das Unternehmen Tamedia substantielle Gewinne macht (2015: 334 Millionen).

Das Zürcher Unternehmen Tamedia wird an seine soziale, wirtschaftliche und kulturelle Verantwortung erinnert. Diese Massenentlassung gefährden die Qualitätsinformation in der Westscheizer Presse.

Die betroffenen Redaktionen waren die letzten Jahre bereits von mehreren Restrukturierungen, Sparmassnahmen und von Stellenabbau betroffen. Schon heute arbeiten sie unter starkem Druck. Ein weiterer Abbau könnte die beiden wichtigen Westschweizer Regionalmedien ersticken.

Nur starke und mit genügend Personal ausgestattete Redaktionen können die Qualität der Information weiterhin garantieren.

Agenda

im Landesmuseum vom 4. Mai bis 2. Juli

Weiterlesen

23. Juni in Basel

Weiterlesen

Samstag, 24. Juni 2017 ab 9.00 Uhr in Marly

Weiterlesen

Montag, 26. Juni 2017

12.00 - 13.00 Uhr im Politforum Käfigturm, Bern

Weiterlesen

26. Juni 2017

ab 18.30 Uhr

Bern Hauptbahnhof, Rest. Côté Sud, Galerie

Weiterlesen

Le 28 juin 2017 dès 18h, à Pitoëff

Weiterlesen

Private, SRG und der Billag-Knatsch: Und wer spricht vom Journalismus? - 29. Juni 2017, 18:30–20:00 - kulturpunkt im PROGR, Bern

Weiterlesen