Editorial

Ob Abbauschlachten, schleichendes Schrumpfen oder Start-Ups, impressum kämpft Seite an Seite mit den Journalistinnen und Journalisten

Tamedia prognostiziert 30% Einnahmerückgang und schafft für Sparmassnahmen schon mal vorsorglich neue Strukturen. Der Spitznamen „Einheitsbrei“ entlarvt, was sich hinter "Tamedia 2020" verbirgt. L’Express und l’Impartial fusionieren ihre Redaktionen, und es erscheint schon fast normal, dass dabei Journalistenstellen gestrichen werden. Die Ostschweiz am Sonntag gibt’s nur noch online, und offen bleibt, wie lange noch. Die Liste liesse sich fortsetzen. Überall greifen wir von impressum ein und sorgen dafür, dass die Bedingungen für Journalistinnen und Journalisten so gut wie möglich sind, und zwar sowohl für jene die gehen, als auch für jene, die bleiben.

Für jene die gehen, heisst das entweder Sozialplanverhandlungen oder rechtliche Unterstützung für Mitglieder, seien es Frühpensionierte, Entlassene oder auch solche, die selbst den Hut nehmen. Und für jene die bleiben, pochen wir in der Suisse Romande auf die Einhaltung der CCT und in der Deutschschweiz und im Tessin verhandeln wir ab Herbst endlich wieder einen neuen GAV. Seit 12 Jahren kämpften allen voran die impressum GAV-Kommission aber auch Vorstandsmitglieder, Sektionen und das Zentralsekretariat dafür.

Oder wir gehen mit Kolleginnen und Kollegen auf die Strasse und lenken die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Medienkrise. Und wir sorgen im Hintergrund dafür, dass auch Politiker und Promis ihre Sorge bekunden und den CEOs zu verstehen geben, dass Medienunternehmen nicht nur gegenüber Aktionären in der Verantwortung stehen, sondern auch gegenüber der ganzen demokratischen Gesellschaft

Sinkt das Schiff? Der Eindruck täuscht. Grosse Kähne durchlaufen eine Phase der Instabilität, aber das schafft auch Raum für neue Initiativen. Viele Kolleginnen und Kollegen brechen nach neuen Ufern auf und fühlen sich wohler in Organisationen, die der Mission des Journalismus wieder höchste Priorität einräumen. Auch für diese Journalistinnen und Journalisten ist impressum da: Die Gründung des neuen Verbands „Medien mit Zukunft“ unterstützte impressum als Gründungsmitglied. Und bei impressum selbst nimmt die neue Arbeitsgemeinschaft für unternehmerisch tätige Journalistinnen und Journalisten Form an.

Und jene, die nicht an die Zukunft des Journalismus glauben, könnten sich beim nächsten Besuch in ihrer Lieblingsbeiz einmal in Ruhe überlegen, warum sie neben grossen Markenbieren je länger desto mehr neue Biersorten angeboten bekommen. Für mehr Diversität sind die Kunden sogar bereit, mehr zu bezahlen. Monopole, Einheitsbrauereien und Identitätsverlust markierten auch in dieser Branche einen Neuanfang, aber sie sorgten auch für schmerzhafte Durststrecken und Entlassungen. Unser Bier ist es, Journalistinnen und Journalisten zu unterstützen – heute und morgen, in neuen und in traditionellen Strukturen.

Urs Thalmann

Newsletter


Agenda

Ausstellung

11.-18. Oktober in Lausanne

Weiterlesen

am 19.10.2017 im Medienzentrum Bundeshaus, Bern

zu Gast: André Simonazzi, Vizekanzler, Bundesratssprecher

Weiterlesen

26.-27. Oktober 2017 in Berlin

 

Weiterlesen

Freitag/Samstag, 27./28. Oktober 2017, Zürich

Wie man Datensätze journalistisch nutzt und professionell aufbereitet

Weiterlesen

Samstag, 28. Oktober 2017

Bern

Weiterlesen

Symposium

Mittwoch, 1. November in Bern

Weiterlesen

Montag, 6. November ab 18:30 im Restaurant Imagine

HB Zürich

Weiterlesen

8. November 2017

in Winterthur

Weiterlesen

10./11. November 2017 in Zürich

Weiterlesen

13. November 2017

ab 18.30 Uhr

Thun (Hauptbahnhof, genauer Ort wird noch bekannt gegeben)

Weiterlesen

10. - 19. November 2017

Weiterlesen

20.-21. November 2017

Rom

Weiterlesen

22. November 2017 ab 13.00 Uhr in Zürich

Weiterlesen

21.-23. November 2017

St. Petersburg, Russland

Weiterlesen

7.10 - 10.12.2017

Exposition - Ausstellung

Weiterlesen

21. Oktober 2017 bis 28. Januar 2018

Weiterlesen