impressum bangt um die Tageszeitung „La Quotidiana“

Die einzige rätoromanische Tageszeitung „La Quotidiana“ ist in Gefahr. Herausgeberin Somedia will das Defizit der Zeitung nicht länger tragen, wie heute verschiedenen Medien zu entnehmen war. Der Publikation droht damit ab 2018 das Ende.

Die Ostschweizer Mediengruppe Somedia gab bekannt, das Defizit der Zeitung nicht länger tragen zu wollen – dies war heute verschiedenen Medien zu entnehmen. Der rätoromanischen Tageszeitung „La Quotidiana“ droht damit ab 2018 das Ende, wenn nicht andere Wege gefunden werden, um die Zeitung weiterführen zu können. Somedia will die Zeitung der von Bund und Kanton finanzierten rätoromanischen Nachrichtenagentur ANR angliedern.

Für impressum – Die Schweizer JournalistInnen wäre es fatal, wenn die „Quotidiana“ ohne tragfähige Anschlusslösung von ihrer bisherigen Herausgeberin fallen gelassen würde. Neben ihrer grossen sprachpolitischen Bedeutung trägt die Tageszeitung auch einen wichtigen Teil zur Medienvielfalt bei und bildet ein wichtiges Element für die Identität ihrer Region. Für die Journalistinnen und Journalisten, welche für die Zeitung arbeiten, würde eine Einstellung überdies mit grosser Wahrscheinlichkeit der Wegfall ihrer Arbeitsstellen und damit ihrer wirtschaftlichen Existenzgrundlagen bedeuten.

Als Berufsverband der Schweizer Journalistinnen und Journalisten, der sich insbesondere auch für die Medienvielfalt in der Schweiz einsetzt, ruft impressum die Herausgeberin Somedia auf, ihre Verantwortung wahrzunehmen und sich der Bedeutung dieser Publikation bei den unternehmerischen Entscheiden bewusst zu sein. Die weitere Entwicklung wird impressum aufmerksam verfolgen.

Agenda

14 mai au 15 octobre

Weiterlesen

Montag, 9. Oktober 2017 in Zürich

Weiterlesen

26.-27. Oktober 2017 in Berlin

 

Weiterlesen

Freitag/Samstag, 27./28. Oktober 2017, Zürich

Wie man Datensätze journalistisch nutzt und professionell aufbereitet

Weiterlesen

Samstag, 28. Oktober 2017

Bern

Weiterlesen

8. November 2017

in Winterthur

Weiterlesen

13. November 2017

ab 18.30 Uhr

Thun (Hauptbahnhof, genauer Ort wird noch bekannt gegeben)

Weiterlesen

20.-21. November 2017

Rom

Weiterlesen

21.-23. November 2017

St. Petersburg, Russland

Weiterlesen

Newsletter