impressum beunruhigt über neue Medienkonzentration in der Suisse Romande

impressum, die grösste Schweizer Organisation von Medienschaffenden, bedauert die heute kommunizierte Zusammenlegung der Seiten Inland, Internationales und Wirtschaft der Zeitungen La Liberté und der Hersant-Blätter L’Express, L’Impartial, Le Nouvelliste und La Côte.

Die St-Paul-Gruppe, welche „La Liberté“ herausgibt, sowie die ESH Médias-Gruppe, der „L’Express“, „l’Impartial“, „Le Nouvelliste“ und „La Côte“ gehören, haben eine redaktionelle Zusammenarbeit für die Nachrichten der Ressorts Inland, Internationales und Wirtschaft beschlossen. Diese weitere Medienkonzentration in der Suisse Romande bedroht die Medienvielfalt. Die Zusammenlegung soll ab dem ersten Halbjahr 2016 umgesetzt werden. impressum befürchtet einen Verlust von Arbeitsplätzen und bedauert, dass die Suisse Romande ihre noch weltweit einzigartige Dichte an Regionalmedien einbüssen könnte. impressum appelliert an die soziale Verantwortung der Verleger, durch diese neue Zusammenlegung nicht noch mehr Arbeitsplätze abzubauen. Zur Zeit ist die Anzahl journalistischer Arbeitsplätze zwar noch stabil, aber der Druck auf die Mitarbeitenden beginnt schon: Drei von fünf Mintarbeitenden in Neuenburg wurde bereits ein Arbeitsplatz in Freiburg vorgeschlagen, und die Zukunft der übrigen zwei Posten ist unsicher. Sie könnten nach Sitten, Nyon oder La Chaux-de-Fonds verlegt werden. impressum verfolgt den Prozess aktiv weiter und wird alles in Bewegung setzen, um die Journalistinnen und Journalisten und die Redaktionen zu verteidigen.

Agenda

im Landesmuseum vom 4. Mai bis 2. Juli

Weiterlesen

Montag, 26. Juni 2017

12.00 - 13.00 Uhr im Politforum Käfigturm, Bern

Weiterlesen

26. Juni 2017

ab 18.30 Uhr

Bern Hauptbahnhof, Rest. Côté Sud, Galerie

Weiterlesen

Le 28 juin 2017 dès 18h, à Pitoëff

Weiterlesen

Private, SRG und der Billag-Knatsch: Und wer spricht vom Journalismus? - 29. Juni 2017, 18:30–20:00 - kulturpunkt im PROGR, Bern

Weiterlesen