Hauptinhalt

Verdienen Sie genug...?! 

Kontrollieren Sie! Werden Sie Mitglied: Dank impressum-Mitgliedern fallen die Arbeitsbedingungen nicht ins Bodenlose. impressum hilft hunderten von Kolleg/inn/en in Situationen, die jeder/m widerfahren können. impressum vertritt Sie in der Medienpolitik. impressum besteht aus Ihnen und weiteren Journalist/inn/en. Jedes Mitglied stärkt den Kampf für gute Arbeitsbedingungen und Unabhängigkeit! Mehr Gründe...

Die neuesten Medienmitteilungen 

Schliessung NZZ Druckerei Schlieren: Unabhängigkeit der NZZ muss oberste Priorität behalten.

impressum ist solidarisch, erwartet die Vermeidung von Entlassungen, gute Bedingungen für die Betroffenen und die Gewährleistung der journalistischen Unabhängigkeit der NZZ, so insbesondere der uneingeschränkten Reaktionsfähigkeit der Redaktion.

Nutzen wir den bewährten Westschweizer GAV! Jetzt schlägt's 13 am 13. November 2014!

Zum elften Termin der Aktionsserie «Jetzt schlägts 13!» sind die Probleme bei den Arbeitsbedingungen in der Deutschschweizer und Tessiner Medienbranche noch nicht gelöst, aber sie sind ein öffentliches Thema. Dazu gehört auch die Arbeitszeit und deren Erfassung. syndicom und impressum schlagen vor, auf der Basis des bewährten Westschweizer GAV die Probleme zu lösen.

Bundesgericht: Erfolg der Journalisten Jean Godel und André Hügli gegen Radio Freiburg

Die beiden Journalisten Jean Godel und André Hügli haben den Prozess gegen Radio Freiburg vor Bundesgericht gewonnen. Das oberste Gericht hat bestätigt, das die Entlassung der beiden Arbeitnehmer und Personalvertreter bei Radio Freiburg missbräuchlich war. Das Urteil ist bedeutend für den Schutz von Arbeitnehmenden, die sich in Personalvertretungen engagieren.


    • Die i-News sind hier!
    • Die Presseinformationen hier!
 

 

Neueste i-infos - Newsletter von impressum 

3. Journalismustagung von impressum: wichtiger Erfolg für die Verteidigung der Pressefreiheit

Am 24. September 2014 organisierte impressum gemeinsam mit Amnesty International, Reporter ohne Grenzen, der Press Emblem Campaign, der Europäischen Journalisten-Föderation und der Universität Freiburg die 3. Journalismustagung zum Thema „Die Schweiz und die Pressefreiheit“. Am Anlass zeigten 200 Teilnehmer, wie wichtig es ist, über die Bedrohungen der Pressefreiheit zu reden. Die Organisatoren fordern von den führenden Persönlichkeiten der Politik und Wirtschaft, für den Schutz der Pressefreiheit vor politischen und wirtschaftlichen Bedrohungen aktiv zu werden. Eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe der Journalismustagungen von impressum ist geplant.

Zweites Treffen der paritätischen Kommission der Printmedien 2014 – Einige Fortschritte

Die paritätische Kommission der CCT 2014 der Westschweizer Printmedien traf sich am 29. September 2014 in Lausanne zum zweiten Mal. Nachdem das erste Treffen am 30. Juni vorwiegend Fragen der Organisation und Funktionsweise der Kommission zum Thema gehabt hatte, widmete sich die Gruppe diesmal inhaltlichen Fragestellungen.

Sieg für den Investigativjournalismus

Zwei Schweizer Journalisten gewinnen Prozess in Paris

Die beiden Schweizer Journalisten Patrick Vallélian und Sid Ahmed Hammouche haben vor einem Pariser Gericht obsiegt. Sie wurden von Schwester Agnès wegen Verleumdung auf eine Million Euro Schadenersatz angeklagt. Die Rufschädigung sei durch das Buch „Attentat express“ erfolgt, welches durch den Verlag Editions du Seuil veröffentlicht wurde. impressum hat die Verteidigungskosten der zwei Journalisten übernommen.

impressum an der Seite der Redaktion von „Le Temps“

Seit Ringier die Zeitung „Le Temps“ übernommen hat, sind für das Personal einige Änderungen in Sicht, darunter die Verlegung der Redaktion von Genf nach Lausanne. impressum steht den Mitarbeitenden von „Le Temps“ während dieser Übergangsphase zur Seite.

Eine Mitgliedschaft bei impressum lohnt sich!

Als Mitglied von impressum können Sie jederzeit die folgenden Dienstleistungen in Anspruch nehmen und von zahlreichen Vergünstigungen profitieren. Die Aufzählung ist nicht abschliessend, werfen Sie für die weiteren Vorteile einen Blick in unsere Dienstleistungsbroschüre. Wenn Sie von unseren Dienstleistungen Gebrauch machen, zahlt sich Ihr Mitgliederbeitrag sehr schnell aus.

Privatrechtsschutz als Ergänzung zum Berufsrechtsschutz

Als Aktivmitglied von impressum sind Sie automatisch berufsrechtsschutzversichert. Als ideale – und wichtige – Ergänzung dazu bieten wir Ihnen gemeinsam mit unserem Rechtsschutzpartner, der AXA-ARAG, die Möglichkeit, für Sie und Ihre Familie eine private Rechtsschutzversicherung abzuschliessen – und zwar mit interessanten Rabatten. Diese Versicherung ergänzt den Berufsrechtsschutz dort, wo die juristischen Probleme vom beruflichen zum privaten Bereich übergehen – beispielsweise bei Streitigkeiten mit Sozialversicherungen, mit Ihrem Vermieter, oder bei rechtlichen Problemen im Strassenverkehr. Sind Sie interessiert? Melden Sie sich beim Zentralsekretariat, wir senden Ihnen gerne die Broschüre mit dem Anmeldetalon zu. E-mail, Tel: 026 347 15 00

Das Mentoring-Programm von impressum 

Unsere Mentoren stehen Nachwuchsjournalisten mit Rat und Tat zur Seite und helfen ihnen, sich persönlich und beruflich weiter zu entwickeln.

pdf Das Mentoring-Programm , 30.4 KB
Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen – was sind Ihre Rechte?  
Grundsätzlich gilt im schweizerischen Arbeitsrecht das Prinzip der Kündigungsfreiheit. Je nach Fallkonstellation können die Arbeitnehmenden bei Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen kraft Gesetzes oder in Anwendung eines GAV oder dessen individueller Weitergeltung Abgangsentschädigungen oder freiwillige Sozialleistungen inkl. Sozialplanpflicht geltend machen. Ausnahmsweise sind Kündigungen aus wirtschaftlichen Gründen aber auch nichtig, missbräuchlich oder temporär unwirksam.
Stellenabbaumassnahmen in der Deutschschweiz - rechtlicher Status der Freien 
Von den aktuellen Stellenabbaumassnahmen sind auch zahlreiche freie Redaktionsmitarbeitende betroffen. Nur wer sich als Freier über die rechtliche Qualifikation seines Anstellungsverhältnisses im Klaren ist, kann seine allfälligen Rechte auch wirksam geltend machen.

Agenda

    26. November 2014
    Gespräch am Kaminfeuer

    in Olten zum Thema

    "Wie weit darf Journalismus gehen?"

    Mit Medienprofessor Vinzenz Wyss von der ZHAW

impressum - die Schweizer Journalistinnen, Grand-Places 14a, Postfach, CH-1701 Freiburg. Tel. +41 (0)26 347 15 00, Fax +41 (0)26 347 15 09, Postkonto 17-6996-5.
impressum Büro Zürich: Sonneggstrasse 26, 8006 Zürich, Tel. +41 (0)43 817 35 00
Design: Christina Mendieta, mendieta design + grafik