Hauptinhalt

Protest vor Tamedia-AktionärInnen

impressum – die Schweizer Journalistinnen
Medienmitteilung
11. April 2014


Rund 100 MitarbeiterInnen und Unterstützende haben heute Morgen vor der Aktionärsversammlung der Tamedia AG in Zürich an einer Kundgebung teilgenommen, die von impressum und von der Gewerkschaft syndicom organisiert worden war. Sie forderten «Investitionen statt Dividenden!», denn wenn die vom Verwaltungsrat zur Ausschüttung beantragten 42,2 Millionen Franken ins Unternehmen investiert würden, wären sämtliche Sparprogramme unnötig. Auf den seit anfangs Jahr angekündigten Abbau von rund 50 Vollzeitstellen in Winterthur, Bülach, Stäfa, Lausanne, Genf und Bussigny könnte vollständig verzichtet werden, und bei Entlassungen könnte ein Sozialplan auf Augenhöhe mit den Betroffenen und den Verbänden verhandelt, statt von der Geschäftsleitung angeordnet werden, wie das der sozialpartnerschaftlichen Tradition des Unternehmens entspricht

impressum begrüsst die Lösung für Le Temps und wünscht sich, dass das Qualitätsversprechen von Ringier dadurch eingelöst wird, indem die Redaktionen beibehalten werden und weiter in sie investiert wird.

impressum – die Schweizer Journalistinnen
Medienmitteilung
11. April 2014

impressum nimmt erfreut zur Kenntnis, dass trotz langen Wartens nun eine befriedigende Lösung in Form der Übernahme der Tageszeitung Le Temps durch Ringier gefunden werden konnte. So wird die Forderung von impressum erfüllt, die mit Medienmitteilung vom 8. Oktober 2013 kommuniziert worden war: die Übernahme durch eine professionelle Verlagsgruppe.

Medientermin 11.04.2014, 8:45 Uhr, Werdstr. 21, Zürich: Kundgebung vor der Tamedia-GV 2014

Tamedia-MitarbeiterInnen aus den Redaktionen und Druckereien fordern mit dem Berufsverband impressum und der Gewerkschaft syndicom die AktionärInnen vor der Tamedia-Generalversammlung auf, die Dividenden ins Unternehmen zu investieren.

 


    • Die i-News sind hier!
    • Die Presseinformationen hier!
 

 

Warum bei impressum Mitglied werden...? 
Finden Sie die Argumente mit Klick hier...
... übrigens: Mit der neuen Jugendmitgliedschaft bezahlen z. B. Aktiv-Mitglieder als BR - Kandidatinnen und Kandidaten bis 25 jährig Fr. 6.65.- pro Monat! (Beispiel für Presseverein beider Basel, je nach Sektion leicht unterschiedlich. Das beinhaltet Ausweis mit Jahresmarke, Berufsrechtschutz, Vergünstigungen, etc. etc.)

Delegiertenversammlung vom 21. März 2014 in Basel

impressum verstärkt den Vorstand, diskutiert die Arbeitszeiterfassung, lädt zu fairen Sozialplanverhandlungen ein und unterstützt die Mindestlohninitiative.

impressum auf Hochtouren für die JournalistInnen

2014 hat hektisch begonnen. Am 13. Januar zeigte impressum Tamedia wegen Verletzung des Arbeitsgesetzes an. Am 13. Februar traf es Ringier. Damit wurde eine neue Ära eingeleitet. Beim "Landboten" und den Zürcher Landzeitungen unterstützt impressum die Redaktionen im Kampf für einen anständigen Sozialplan. Und in der Romandie muss die paritätische Kommission auf die Beine gestellt werden, um die Umsetzung der neuen CCT sicherzustellen.

Das Mentoring-Programm von impressum 

Unsere Mentoren stehen Nachwuchsjournalisten mit Rat und Tat zur Seite und helfen ihnen, sich persönlich und beruflich weiter zu entwickeln.

pdf Das Mentoring-Programm , 30.4 KB
Kündigung aus wirtschaftlichen Gründen – was sind Ihre Rechte?  
Grundsätzlich gilt im schweizerischen Arbeitsrecht das Prinzip der Kündigungsfreiheit. Je nach Fallkonstellation können die Arbeitnehmenden bei Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen kraft Gesetzes oder in Anwendung eines GAV oder dessen individueller Weitergeltung Abgangsentschädigungen oder freiwillige Sozialleistungen inkl. Sozialplanpflicht geltend machen. Ausnahmsweise sind Kündigungen aus wirtschaftlichen Gründen aber auch nichtig, missbräuchlich oder temporär unwirksam.
Stellenabbaumassnahmen in der Deutschschweiz - rechtlicher Status der Freien 
Von den aktuellen Stellenabbaumassnahmen sind auch zahlreiche freie Redaktionsmitarbeitende betroffen. Nur wer sich als Freier über die rechtliche Qualifikation seines Anstellungsverhältnisses im Klaren ist, kann seine allfälligen Rechte auch wirksam geltend machen.

Agenda

impressum - die Schweizer Journalistinnen, Grand-Places 14a, Postfach, CH-1701 Freiburg. Tel. +41 (0)26 347 15 00, Fax +41 (0)26 347 15 09, Postkonto 17-6996-5.
impressum Büro Zürich: Sonneggstrasse 26, 8006 Zürich, Tel. +41 (0)43 817 35 00
Design: Christina Mendieta, mendieta design + grafik