News

  • ROG-Rangliste Pressefreiheit: impressum fordert rasche, effektive Medienförderung

    Pressefreiheit in der Schweiz in Gefahr:

    impressum unterstützt Forderung der „Reporter ohne Grenzen Schweiz“ nach Medienförderung

  • Tamedia-Aktionärsversammlung: impressum beantragt Dividendenkürzung

    Im Gegensatz zum Verwaltungsrat von Tamedia schlägt impressum den Aktionären eine um 4 Millionen reduzierte Dividende vor.

    Die 4 Millionen sollen in den Journalismus und in bessere Sozialpläne fliessen

     

  • impressum - die Schweizer Journalistinnen werden neu von einer Frau präsidiert

    impressum, der grösste Schweizer Journalistenverband, traf sich am 22. März in Freiburg und wählte ein neues Präsidium. Zudem erliessen die rund 100 Delegierten auch eine Resolution zur direkten Presseförderung auf Kantonsebene.

  • CH Media: impressum bedauert die Einstellung der "Zentralschweiz am Sonntag" sowie der "Ostschweiz am Sonntag" (e-Paper) und den Stellenabbau

    Die Sonntagspresse verliert zwei Titel. Die „Zentralschweiz am Sonntag“, die „Ostschweiz am Sonntag“ (e-Paper) sowie die Samstagsausgaben der „Luzerner Zeitung“ und des „St. Galler Tagblatts“ werden künftig alle in der „Schweiz am Wochenende“ aufgehen, die ihrerseits aus der eingestellten „Schweiz am Sonntag“ hervorgegangen war.

  • Tamedia soll den Gewinn für den Sozialplan Entlassener verwenden

    Das Ergebnis von Tamedia zeigte 2018 einen Gewinn von 130 Millionen Franken. Den im gleichen Jahr entlassenen Mitarbeitenden hat das Unternehmen aber noch immer keinen fairen Sozialplan angeboten, so auch den 41 Entlassenen nach der Schliessung von „Le Matin“ nicht. Jeder zusätzliche Monatslohn für die „41 du Matin“ plus die 14 Entlassenen bei "Annabelle" würde nur ca. 0,3 des Gewinns ausmachen! Tamedia lässt sich hingegen lieber ein Schiedsgericht zehntausende Franken kosten.

  • Rückweisung des Entwurfs zur Revision des Urheberrechts an die ständerätliche Kommission

    impressum und syndicom bereit zur Zusammenarbeit

    Am 12. März hat der Ständerat den Entwurf der Revision zum Urheberrechtsgesetz behandelt. Er hat aber entschieden, die Diskussion weiterzuführen und den Entwurf wieder an die Kommission zurückzuweisen. Insbesondere die neu aufgenommenen Rechte der Verleger gegenüber den Internetplattformen wie Google waren umstritten. syndicom und impressum sind bereit, gemeinsam an einer fairen und gerechten Lösung für das Urheberrecht von JournalistInnen im Zeitalter des Internets und großer Plattformen zu arbeiten.

  • impressum ist Mitunterzeichnerin der "Charter on journalist's working conditions"

    Presse- und Meinungsfreiheitfreiheit ist in den Balkanstaaten keine Selbstverständlichkeit. Im Rahmen des Unesco-Projektes "Building Trust in Media in South East Europe and Turkey" haben diese Staaten die "Charter on journalist's working conditions" erarbeitet. Zu deren Unterstützung fand das diesjährige LAREG-Treffen in Belgrad statt. impressum, vertreten durch Livia Lehner, unterzeichnete die Charter.

  • Grosser Fortschritt bei der Revision des Urheberrechts

    impressum und syndicom begrüssen den grossen Fortschritt bei der Revision des Urheberrechts

    Diesen 12. Februar hat sich die Kommissionen für Wissenschaft, Bildung und Kultur WBK des Ständerats zugunsten einer Entschädigung von Journalisten und Verlagen ausgesprochen, wenn auf Internet-Plattformen wie Google redaktionelle Inhalte veröffentlicht werden.

     

  • Die Rechtsberatung und der Rechtsschutz von impressum führen zu den erhofften Ergebnissen

    In den letzten Monaten konnten sowohl die Rechtsberatung durch die ZentralsekretärInnen als auch der Rechtsschutz (Fälle, die durch die Rechtsschutzversicherung mit Vertrauensanwälten abgedeckt sind) die Rechte der impressum-Mitglieder geltend machen.

  • Genfer Stiftung für Medienvielfalt: impressum spricht vor

    Am 8. Oktober wurde Zentralsekretärin D. Diserens von der Wirtschaftskommission des Grossen Rates von Genf zu einem Gesetzentwurf zur Gründung einer Genfer Stiftung für die Vielfalt der Printmedien angehört.

  • Damit kommt Christian Constantin nicht durch!

    Zwei Monate nachdem Christian Constantin die Unverschämtheit hatte, die Journalisten von Le Nouvelliste aus dem Tourbillon-Stadion zu verbannen, drückten die Präsidien der Sektionen von impressum ihren Unmut aus, indem sie anlässlich des Forums Ende September eine Resolution gegen diese klare Verletzung der Pressefreiheit erliessen.

  • Im Parlament: Revision des Urheberrechts - Das Recht auf faire Vergütung für JournalistInnen

    Die SP-Nationalrätin Laurence Fehlmann-Rielle hat in der Kommission für Rechtsfragen des Nationalrates eine Bestimmung vorgelegt, die ein "Recht auf eine angemessene Vergütung für Journalistinnen und Journalisten von grossen Internet-Playern wie Google, Facebook usw." vorsieht. Obwohl der Vorschlag bisher nur wenige Stimmen erhalten hat, wurde er als Minderheitenvorschlag zur Debatte im Nationalrat gestellt.

  • Der Damm gegen die Verwässerung des Westschweizer GAV hält

    Die Paritätische Kommission der CCT tagte am 14. November 2018. Sie hat eine Reihe von Entscheidungen getroffen, die im Jahr 2019 veröffentlicht werden.

Newsletter


Agenda

Einsendeschluss: Freitag, 4.1.2019

Preisverleihung: Mittwoch, 24.4.2019

Weiterlesen

Donnerstag, 25. April 2019

Politforum Käfigturm, Bern

Weiterlesen

Mittwoch 8.05.2019, 13h30, Bern

Weiterlesen

Jahrestagung 2019: 10. Mai, 12.30 Uhr, Bahnhofbuffet Olten

Weiterlesen

Mittwoch, 22. Mai 2019, 18 Uhr

im Restaurant Neumarkt in Zürich

Weiterlesen

Anmeldefrist: 31.03.2019

Preisverleihung: 5.06.2019

Weiterlesen

Am Samstag, 29. Juni 2019 findet das traditionelle Fussballturnier der Redaktionen in Marly statt.

Weiterlesen