News

  • impressum – Delegierte für den Journalismus

    «Pro News» wird Journalismus fördern. Und «Pro News» ist der rote Faden, der die Delegiertenversammlung von impressum prägt. Die Medienförderung wird befürwortet, ein GAV soll her, JournalistInnen sollen anständig bezahlt und die «Gerichtszensur» nicht noch vereinfacht werden.

  • Zertifikatspflicht: Welche Regeln gelten für Journalistinnen und Journalisten? Und was ist mit der Pressefreiheit?

    Ist für Pressekonferenzen ein Covid-Zertifikat obligatorisch? Können Verleger von angestellten Journalistinnen und Journalisten die Impfung verlangen? Noch sind nicht alle Fragen zur Zertifikatspflicht eindeutig beantwortet. Die Behördenpraxis unterscheidet sich derweil von Kanton zu Kanton und von Gemeinde zu Gemeinde.

  • impressum unterstützt die Kampagne zugunsten des Pakets zur Medienförderung

    Das Parlament hat dem Medienpaket am Freitag, 18. Juni 2021 zugestimmt. Der Teil zur direkten Förderung von Online-Medien ist zwar vergleichsweise klein, aber dafür innovativ. Doch das Referendum lässt nicht lange auf sich warten. Trotz seiner Mängel ist das Paket ein Schritt nach vorn, weshalb impressum es unterstützt.

  • impressum – Rechtschutz für Mitglieder

    Beruflicher Rechtschutz inklusive Anwalts- und Prozesskosten für alle Aktivmitglieder bleibt bei impressum Standard. Trotz steigender Kosten bleiben die Mitgliederbeiträge gleich. Zusätzlich bietet impressum seinen Mitgliedern eine vergünstigte und schlanke, ergänzende Versicherung für private Risiken.

  • Taggeldversicherung: Kollektivvertrag mit Allianz wird aufgelöst – Fairline als Alternative

    Die kollektive Taggeldversicherung von impressum bei der Allianz Versicherungs-Gesellschaft wird auf 2021 beendet. Mitglieder sind berechtigt, ihre Police individuell weiterzuführen. Als Alternative bietet impressum die kollektive Fairline – Taggeldversicherung an.

  • Nationalrat spricht sich erneut für kostenlosen Zugang zu amtlichen Dokumenten aus

    Amtliche Dokumente sollen kostenlos eigesehen werden können. Der Nationalrat hat in der Herbstsession die entsprechende Gesetzesänderung gutgeheissen, nachdem ihr der Ständerat seine Zustimmung verweigert hatte. impressum ruft den Ständerat dazu auf, die Gesetzesvorlage anzunehmen. Das Prinzip der Kostenlosigkeit sollte in einem Rechtsstaat selbstverständlich sein.

  • Tamedia Suisse Romande: Erfolgreiche Sozialplanverhandlungen mit einjährigem Kündigungsstopp

    Im Juni haben die Dach-Personalkommission und impressum mit Tamedia einen Rahmensozialplan abgeschlossen, der bis Ende 2023 Anwendung findet. Die Leistungen des Sozialplans sind korrekt. Besonders bemerkenswert ist der Entlassungsstopp, der bis Ende Juni 2022 gilt. Mit der Verabschiedung des Sozialplanes hat auch das Konsultationsverfahren ein Ende genommen. Dieses führten die Sozialpartner zuletzt vor der kantonalen Schlichtungsstelle in Lausanne. Im Rahmen dieses Verfahrens hat die Arbeitnehmerschaft alle ihre Forderungen durchgesetzt.

  • Rahmensozialplan Tamedia Deutschschweiz abgeschlossen

    Seit September 2020 führen die Dach-Personalkommission, impressum und syndicom mit der Geschäftsleitung von Tamedia Verhandlungen für einen Rahmensozialplan. Ende September konnten die Parteien die Sozialplanverhandlungen abschliessen. Grundlage für die Einigung bildete der Sozialplan der Suisse Romande, der im Sommer zwischen impressum, der Coordination des Rédactions und Tamedia abgeschlossen worden war.

  • Ständerat für «Maulkorb»-Artikel gegen Medien

    Bis zum Schluss hat sich impressum zusammen mit einer breiten Allianz gegen eine «Maulkorb»-Bestimmung in der revidierten Zivilprozessordung (ZPO) gewehrt. Vergeblich: in der Sommersession 2021 hat der Ständerat einer Neuformulierung zugestimmt, welche die Medienfreiheit erheblich einschränken könnte, sofern ihr auch noch der Nationalrat zustimmt.

  • impressum begrüsst den Nobelpreis an zwei Vorkämpfer der Pressefreiheit

    impressum – Die Schweizer JournalistInnen, die grösste Schweizer Organisation der Journalistinnen und Journalisten, ist hoch erfreut über dien Friedensnobelpreis der Journalistin Maria Ressa und des Journalisten Dimitri Muratov

  • Tamedia: Rahmensozialplan 2021

    Diese Woche konnten die Parteien die Sozialplanverhandlungen abschliessen. Heute hat die Arbeitnehmerinnenseite die Redaktionen informiert. impressum und die Dach-Personalkommission betrachten das Ergebnis als korrekt. Grundlage für die Einigung bildete der Sozialplan der Suisse Romande, der im Sommer zwischen impressum, der Coordination des Rédactions und Tamedia abgeschlossen worden war.

  • Tamedia: Rahmensozialplan ein Jahr nach Verhandlungsbeginn abgeschlossen

    Als Basis diente der impressum-Tamedia Sozialplan der Suisse Romande

    Ein Jahr nach Verhandlungsbeginn haben die Parteien vor der Eidgenössischen Einigungsstelle einen Kompromiss gefunden. impressum und die Dach-Personalkommission betrachten das Ergebnis als korrekt. Grundlage für die Einigung bildete der Sozialplan der Suisse Romande, der im Sommer zwischen impressum, der Coordination des Rédactions und Tamedia abgeschlossen worden war.

  • Offener Brief an Tamedia - Einstellung Sparprogramm gefordert

    Im Anhang finden Sie unseren offenen Brief an Tamedia aufgrund der angekündigten Entlassungen bei TES.

  • impressum dénonce des attaques verbales et homophobes contre une journaliste membre

    Une journaliste, membre d’impressum – Les journalistes suisses, travaillant à la Tribune de Genève et 24 Heures, est la cible d’attaques verbales et homophobes inadmissibles de la part de l’idéologue négationniste d’extrême-droite Alain Soral et des lecteurs de son blog. Ces agissements inacceptables doivent absolument être sanctionnés par la justice pénale et civile.

  • Neues Gremium zur Förderung des Journalismus

    An ihrem Treffen in Martigny sprechen sich die Delegierten von impressum für ein neues Projekt zur Förderung des Journalismus aus.

  • Tamedia zurück in den schwarzen Zahlen: impressum fordert die Einstellung des Sparprogramms

    Der Verlag Tamedia ist Teil der TX Group, die am Dienstag ihre Halbjahresresultate für das erste Semester 2021 bekanntgegeben hat. Zurück in den schwarzen Zahlen hat sie 21,2 Millionen Franken Gewinn geschrieben gegenüber 109,4 Millionen Verlust im Vorjahr. Allein Tamedia weist einen Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 7,5 Millionen Franken aus gegenüber 5,4 Millionen Verlust im Vorjahr. impressum verlangt, dass Tamedia auf die Fortführung des angekündigten Sparplans von 70 Millionen Franken pro Jahr verzichtet.

  • Le Pacte - Bündnis für Recherche und Reportage

    Mit 1'500 bis 10'000 Franken pro Projekt: «Le Pacte – Bündnis für Recherche und Reportage» unterstützt zehn Projekte investigativer Recherchen mit 52'000 Franken.

  • Kanton Wallis schränkt Pressefreiheit ein - impressum und WPV fordern konforme Regulierung

    Staatsrat Frédéric Favre schränkt die Pressefreiheit in schwerwiegender Weise ein

    WPV bereit zu Gesprächen

  • Valais à la Une – Un siècle vu par les médias

    Ausstellung in der Fondation Gianadda

    7. Mai bis 20. November 2021

Newsletter