Das Paket zur Medienförderung ist im Nationalrat zusammen zu behandeln!

impressum verweist auf die Stellungnahme von Media Forti

impressum fordert den Nationalrat auf, das ganze Paket zur Medienförderung zusammen zu behandeln, wie es die Botschaft des Bundesrats vorschlägt. Die Elemente der Medienförderung ergeben gemeinsam Sinn, weil sie alle dasselbe Ziel verfolgen. Es geht um die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertiger journalistischer Information und nicht darum, verschiedene Mediengattungen gegeneinander auszuspielen.

impressum, die grösste Organisation von Journalistinnen und Journalisten der Schweiz, verweist auf die Stellungnahme von Media Forti. Sie begründet, warum die Online-Förderung notwendig ist für die Demokratie und die Gesellschaft, und warum die Förderung keine unerwünschten Abhängigkeiten auslöst.

https://www.mediaforti.ch/wp-content/uploads/2020/09/foerderung_aufrufnationalrat.pdf

Wie impressum in seinen Stellungnahmen bereits betont hat, ist der Umfang der Online-Föderung sogar auszubauen. Und geförderte Medieninhalte müssen durch überprüfte Journalistinnen, Journalisten produziert werden, die im Berufsregister der journalistisch tätigen Medienschaffenden BR eingetragen sind. So wird hochwertiger Journalismus gefördert, wie die Schweiz ihn verdient.

Ausführlichere Stellungnahmen von impressum mit Begründungen zur Medienförderung: https://www.impressum.ch/content/details/impressum-zu-sommarugas-medienfoerderungspaket-im-parlament/

SOS Belästigung und Mobbing - Button

Newsletter