Durcheinander bei der SRG

Ein Teil der Radioredaktionen des SRF in Bern wird nach Zürich umziehen. Dasselbe gilt für einen Teil der Newsredaktion der Suisse Romande, welcher von Genf nach Ecublens, Lausanne zieht. Erklärtes Ziel: Kosten sparen im Immobiliensektor, nicht im journalistischen Bereich.

impressum wird den VR SRG beim Wort nehmen und prüfen, ob dieser seine Zusicherung, keine journalistischen Arbeitsplätze abbauen zu wollen, einhält.

Das Abstimmungsresultat bei «No-Billag» hat gezeigt, dass die Wählenden bereit sind, für ein vielfältiges, regional verankertes Programm der SRG eine Abgabe zu leisten. Durch diese Umzüge riskiert die SRG, dass sich genau diese Wählenden verraten fühlen. impressum wird die Entwicklungen aufmerksam beobachten und steht seinen von den Restrukturierungen betroffenen Mitgliedern helfend zur Verfügung.

Newsletter


Agenda

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 12.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Polit-Forum im Käfigturm, Marktgasse 67, Bern

Weiterlesen

Expo-Photo

Weiterlesen

Herr Cassis, ticken Sie als Bundesrat anders?

Der «Bund» lädt ein zum traditionellen «Bund» im Gespräch im Bellevue Palace Bern.

Der «Bund» -Chefredaktor Patrick Feuz diskutiert mit Bundesrat Ignazio Cassis.

Weiterlesen

Donnerstag, 22. November in Winterthur

Weiterlesen

vom 26.01.-31.12.2018

Archives cantonales vaudoises, in Dorigny-Lausanne.

Weiterlesen