impressum ist auch in der Krise für Sie da!

impressum – die Schweizer JournalistInnen ist auch während der Corona-Krise zur Stelle, um mit Rat und Tat berufsspezifische Probleme lösen zu helfen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Öffnungszeiten im Zentralsekretariat wie folgt an die aussergewöhnliche Lage angepasst haben: Montag bis Freitag von 08.00 bis 11.30 und von 13.30 bis 16.00 Uhr.

impressum teilt die Forderung der Journalistinnen und Journalisten sowie der Pressefotografinnen und -fotografen, jederzeit einen physischen Zugang zu Medienkonferenzen von Bundes- und kantonalen Behörden garantiert zu erhalten. Desgleichen unterstützt impressum das Bestreben, den Medien auch Zugang zu Örtlichkeiten zu gewähren, die für die Allgemeinheit aktuell nicht mehr zugänglich, aber in der gegenwärtigen Krise von besonderem öffentlichen Interesse sind, wie beispielsweise Spitäler. Selbstverständlich haben entsprechende Berichterstattungen die ethischen Richtlinien des Presserats sowie den Datenschutz zu beachten.  Um diese Anliegen zu verdeutlichen, verschickt impressum zusätzlich eine entsprechende Medienmitteilung.

impressum arbeitet zudem mit Suisseculture zusammen, um insbesondere die Interessen derjenigen freien Journalistinnen und Journalisten und derjenigen freien Fotografinnen und Fotografen zu wahren, die wegen der Corona-Krise Aufträge verlieren. Im Rahmen seiner Mitgliedschaft bei Suisseculture hat impressum anlässlich eines Treffens am 12. März 2020 gegenüber dem Bundesamt für Kultur auf die kritische Situation der Pressefotografinnen und -fotografen hingewiesen, die wegen des Corona-Virus beziehungsweise der Absage von Veranstaltungen entstanden ist.  Das Bundesamt für Kultur hat von der Forderung nach finanzieller Entschädigung Kenntnis genommen und ist daran, ein Vorprojekt für einen entsprechenden Gesetzesentwurf auszuarbeiten, das bereits Ende Woche publiziert werden sollte.

Schliesslich ist daran zu erinnern, dass den Mitgliedern von impressum eine Fürsorgestiftung zur Verfügung steht, die in finanziellen Notlagen angerufen werden kann. Desgleichen verfügen auch gewisse Sektionen über Hilfsfonds. Sollten Sie sich in finanziellen Schwierigkeiten befinden, dann zögern Sie nicht, mit dem Zentralsekretariat oder mit Ihrer Sektion Kontakt aufzunehmen.

 

Agenda

Filmstart in der Deutschschweiz

27.02.2020

Weiterlesen

Maison du Dessin de presse, Morges

13.03. - 17.05.2020

Weiterlesen

Ausstellung im Naturhistorischen Museum von Basel

Bis zum 29.03.2020

Weiterlesen

06.02. - 29.03.2020

Weiterlesen

«Vidange», eine Ausstellung von Jean-Paul Guinnard

Vom 15.01.-04.04.2020

Weiterlesen

29.01. - 03.05.2020 im Musée de l'Elysée in Lausanne

Weiterlesen

Sessions spéciales "Droits des femmes"

5.-13. März 2020

18.-26. Juni 2020

17.-25. September 2020

Weiterlesen

Newsletter