Resolution FotojournalistInnen von impressum

Anlässlich ihrer Hauptversammlung vom 12. November 2019 im Schloss Prangins sind die FotojournalistInnen von impressum besorgt und zornig.

Resolution:

Anlässlich ihrer Hauptversammlung vom 12. November 2019 im Schloss Prangins sind die FotojournalistInnen von impressum besorgt und zornig.

In diesem Jahr haben Personal- und Stellenabbau, Entlassungen und Budgetkürzungen für Selbständige die Branche hart getroffen.

Eine Minderung der Informationsqualität aus Profitgründen können wir nicht hinnehmen, und auch das Nichtbeachten des Bundesarbeitsrechts in gewissen Redaktionen.

Im ganzen Land geben Foto- und VideojournalistInnen ihr Bestes. Durch ihre Arbeit stellen sie der Öffentlichkeit Bilder der Weltaktualität und den Verlagen zuverlässige Bilder und Videos für ihre Print- und Webpublikationen zur Verfügung.
Um die Qualität der Informationen zu gewährleisten, fordern FotojournalistInnen von impressum, der führenden Schweizer Berufsorganisation von Journalisten, Verlage und Medienverantwortliche auf, sich sozial verantwortlich zu verhalten und in Redaktionen zuinvestieren anstatt die an die Aktionäre ausgeschütteten Dividenden zu erhöhen.
 

SOS Belästigung und Mobbing - Button

Newsletter