Sexuelle Belästigung im Journalismus: impressum ist besorgt über die Ergebnisse der Tamedia-Umfrage

impressum gratuliert den Autoren der Umfrage zur sexuellen Belästigung im Journalismus und ist sehr besorgt über die Ergebnisse

Der Recherchedesk von Tamedia hat eine Umfrage zur sexuellen Belästigung im Journalismus durchgeführt und die Ergebnisse am Wochenende veröffentlicht. impressum gratuliert den Autoren zu ihrer Initiative und ist sehr besorgt über die Ergebnisse.

Die Umfrage ging an 3‘429 Medienschaffende im Mediensektor, teilgenommen haben 755 Journalistinnen und Journalisten. Von den 458 Frauen, die die Frage beantworteten: "Sind Sie oder waren Sie persönlich ein Opfer von sexuellen Übergriffen oder sexueller Belästigung" antworteten 244 ja. Diese grosse Zahl macht impressum betroffen.

impressum betont, dass die Arbeitgeber gesetzlich verpflichtet sind, einzugreifen und einen Mechanismus vorzusehen, der die Persönlichkeit der Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen im Unternehmen schützt (Art. 328 OR). Auch das Gleichstellungsgesetz sieht Massnahmen vor gegen sexuelle Belästigung.

impressum wird die Arbeitgeber auf ihre rechtliche Verantwortung aufmerksam machen. impressum ermutigt auch seine betroffenen Mitglieder, sich in solchen Situationen an die Juristen von impressum zu wenden.

Agenda

am 30.01.2020 um 09:30 - 11:30 Uhr in der Univeristät Bern, Institugsgebäude VonRoll

Weiterlesen

4. Februar 2020

Audimax ETH, Zürich

Weiterlesen

bis 22.02.2020

in der Bildhalle Zürich

Weiterlesen

Filmstart in der Deutschschweiz

27.02.2020

Weiterlesen

Die Goldene Zeit des Fotojournalismus in der Photobastei in Zürich

28.11.2019 - 15.03.2020

Weiterlesen

Ausstellung im Naturhistorischen Museum von Basel

Bis zum 29.03.2020

Weiterlesen

«Vidange», eine Ausstellung von Jean-Paul Guinnard

Vom 15.01.-04.04.2020

Weiterlesen

29.01. - 03.05.2020 im Musée de l'Elysée in Lausanne

Weiterlesen

Sessions spéciales "Droits des femmes"

5.-13. März 2020

18.-26. Juni 2020

17.-25. September 2020

Weiterlesen

Newsletter