Tamedia verkündet Aus für «Le Matin»

impressum und syndicom protestieren gegen die rein spekulative Haltung der Mediengruppe. Die Einstellung dieser Publikation ist für die Romandie eine Katastrophe!

Die gedruckte Ausgabe der Westschweizer Tageszeitung «Le Matin Semaine» wird eingestellt. Dies teilte Tamedia am Donnerstag, 7. Juni, mit. Die Zürcher Verlagsgruppe steht finanziell auf gesunden Füssen, gebärdet sich aber als Totengräberin der Pressevielfalt in der Romandie. impressum und syndicom fordern, dass Tamedia auf ihren Entscheid zurückkommt, sich an der Suche nach einer Lösung zur Erhaltung des beliebten Titels beteiligt und die betroffenen Angestellten mit dem ihnen gebührenden Respekt konsultiert.

Ihren Entscheid zur Einstellung der Printausgabe von «Le Matin Semaine» trifft Tamedia, obwohl vor der Waadtländer Einigungsstelle ein Schlichtungsverfahren im Gange ist. impressum, syndicom und die Westschweizer Redaktionen verlangten in ihrem Schlichtungsgesuch die Beibehaltung von «Le Matin Semaine» in Papierform und einen zweijährigen Entlassungsstopp. Das Schlichtungsverfahren verpflichtet die Parteien zum Verzicht auf Zwangsmassnahmen.

Tamedia zäumt das Pferd am Schwanz auf: Denn bevor ein Sozialplan ausgehandelt wird, müssen alle denkbaren Reorganisationsmassnahmen und neuen Strategien in Betracht gezogen werden, um das Verschwinden einer Tageszeitung und Entlassungen zu verhindern. Im Schlichtungsverfahren – nach Obligationenrecht obligatorisch – muss Tamedia noch alle relevanten Unterlagen bereitstellen, damit es entsprechend den Anforderungen des Bundesgerichts durchgeführt werden kann. Nur wenn die Bestimmungen zur Konsultation bei Massenentlassungen strikt eingehalten werden, kann eine Eskalation verhindert werden. Das Personal wird in den nächsten Tagen entscheiden, wie auf diese Hiobsbotschaft reagiert werden soll.

Betroffen sind 41 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die seit Monaten auf eine Klärung ihres Schicksals warten. Nachdem Tamedia ihren Angestellten mit der monatelangen Ungewissheit physisch und psychisch zugesetzt hat, begnügt sich die Gruppe nun damit, das Aus der Zeitung zu verkünden.

«Le Matin» entstand 1984 aus der «Tribune de Lausanne». Mit einer Auflage von fast 40 000 Exemplaren erreicht die Tageszeitung 218 000 Leserinnen und Leser. Ihre Einstellung wäre ein herber Verlust für die Westschweiz, wo sich die sprachregionalen Zeitungen nach dem Ende von «L’Hebdo» im letzten Jahr an einer Hand abzählen lassen.

impressum und syndicom appellieren an die Verantwortung der Tamedia-Gruppe: Nachdem die Zürcher Fast-Monopolistin in kurzer Zeit drei Viertel der Auflage der Westschweizer Abonnementspresse aufgekauft hat, kommt ihr gegenüber der Bevölkerung und Pressevielfalt in der Romandie eine besondere Verantwortung zu. Als nun eine der letzten grossen Arbeitgeberin für Journalistinnen und Journalisten und Redaktionsangestellte muss Tamedia ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Beschäftigungsgarantien geben. Der Berufsverband und die Gewerkschaft engagieren sich und kämpfen an der Seite des Redaktionspersonals von «Le Matin Semaine» und begleiten es in diesem kollektiven Arbeitskonflikt juristisch und moralisch.

Newsletter


Agenda

exposition de photographies en plein air qui se déroule pour sa première édition à Mont-Soleil du 30 juin au 26

août 2018.

Weiterlesen

Donnerstag, 30. August 2018; 19 Uhr

Bundesplatz, Bern

Wir stehen ein für einen starken Medienplatz Bern

Wir fordern:

- BZ und Bund behalten ihr eigenes Profil

- die Info-Abteilung von Radio SRF bleibt in Bern

Weiterlesen

Am Donnerstag, 6. September 2018 in Zürich

Weiterlesen

Arbeitstechniken und Werkzeuge für interaktive und multimediale Geschichten

14.-15. September 2018

Weiterlesen

1.-16. September 2018

Weiterlesen

vom 8.-30. September 2018

Weiterlesen

Expo-Photo

Weiterlesen

vom 26.01.-31.12.2018

Archives cantonales vaudoises, in Dorigny-Lausanne.

Weiterlesen