Empfehlung über die Mindestlöhne und Mindestentgelte 2018

impressum passt die Lohnempfehlung alle zwei Jahre der Teuerung an (gemäss dem Rhythmus des GAV 2000).

Der Presse-GAV 2000 (Gesamtarbeitsvertrag für festangestellte und freie JournalistInnen und das technische Redaktionspersonal) wurde per Ende Juli 2004 durch den Verlegerverband Schweizer Medien gekündigt. impressum und syndicom empfehlen ihren Mitgliedern, den JournalistInnen und den Verlegern - im Interesse der journalistischen Qualität und der materiellen Sicherheit der Medienschaffenden - bis zum Inkrafttreten eines neu-en Gesamtarbeitsvertrages die folgenden Mindestansätze weiterhin anzuwenden. Die aufgelisteten Beträge wurden der seit Oktober 2003 aufgelaufenen Teuerung angepasst (0.4%, Stand Oktober 2015 bis Oktober 2017). Bei den angegebenen Mindestlöhnen handelt es sich um Brutto-Beträge. Der 13. Monatslohn ist bei den Mindestlöhnen noch nicht berücksichtigt. Ein solcher ist in der Schweiz jedoch üblich und es wird empfohlen, diesen ebenfalls geltend zu machen.

1a) Mindestlöhne für festangestellte Journalistinnen und Journalisten  

Regionen1. Berufsjahr3. Berufsjahr 6. Berufsjahr 9. Berufsjahr 
Städte Basel, Bern und Zürich Sfr. 5'957.--Sfr. 6'466.--Sfr. 7'227.--Sfr. 7'993.--
übrige Schweiz inkl. Liechtenstein Sfr. 5'538.--Sfr. 6'032.--Sfr. 6'771.--Sfr. 7'514.--
TessinSfr. 5'239.--Sfr. 5'680.--Sfr. 6'289.--Sfr. 6'841.--

Als Berufsjahre werden alle Jahre anerkannt, in denen eine Journalistin /ein Journalist in fester Anstellung oder freier Mitarbeit nachweislich in Haupterwerbstätigkeit für den redaktionellen Teil von Medienprodukten Beiträge hergestellt oder redaktionell bearbeitet hat. Nicht massgebend ist der Zeitpunkt eines allfälligen Eintrages in ein Berufsregister. 

b) Mindestlöhne für das technische Redaktionspersonal

Für das festangestellte technische Redaktionspersonal gelten die folgenden Mindestlöhne des GAV zwischen Viscom, syndicom und Syna:

Mindestlohn 1.-4. Berufsjahr Sfr. 4'200.--
ab 5. BerufsjahrSfr. 4'500.--

Nicht im Mindestlohn enthalten sind folgende Zuschläge:

- für Nacht- und Schichtarbeit von 23.00 - 6.00 Uhr: 70%
- für Arbeit an Sonn- und Feiertagen von 0.00 - 23.00 Uhr: 100%
- für Arbeit am Vortag von Sonn- und Feiertagen von 17.00 - 23.00 Uhr 70%
- für Überstunden: 25%
- Übergangsbestimmung bis 31.12.2011 für Nacht- und Schichtarbeit in Zeitungsdruckereien von 23.00 - 6.00 Uhr: 100%

2. Mindestlöhne für Stagiaires (gemäss Art. 44 GAV)

Deutschschweiz

1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester
Sfr. 3'675.--Sfr. 4'016.--Sfr. 4'364.--Sfr. 5'053.--

Die gesamte Stagezeit wird an die Berufsjahre angerechnet. 

Tessin

1. Semester 2. Semester 3. Semester4. Semester
Sfr. 3'309.--Sfr. 3'641.--Sfr. 3'972.--Sfr. 4'522.--

Die Stagezeit wird nicht an die Berufsjahre angerechnet.

 

3. Mindestlohn für Volontärinnen / Volontäre (gemäss Art. 45 GAV)

Der Volontariatsmindestlohn beträgt SFr. 4’192.-- monatlich (deutschsprachige Schweiz und Tessin). Die Volontariatszeit wird an einen anschliessenden Stage angerechnet, nicht aber an die Berufsjahre.

 

4. Mindestentgelte für freie Redaktionsmitarbeitende

RegionenTagHalbtag Stunde
Städte Basel, Bern und ZürichSfr. 518.--Sfr. 259.--Sfr. 65.--
übrige Schweiz inkl. LiechtensteinSfr. 480.--Sfr. 240.--Sfr. 60.--
TessinSfr. 445.--Sfr. 223.--Sfr. 55.--

 

Das 13. Monatsentgelt in der Höhe von 8,33% sowie der Ferienanteil von 10,64% sind in den Mindestentgelten enthalten. Die Anteile sind auf den Entgeltabrechnungen ausdrücklich aufzuführen. In diesen Minimalentgelten ist kein Spesenanteil und kein Entgelt für eine allfällige Zweit- oder Mehrfachnutzung enthalten.

Entschädigungen für Infrastrukturkosten (Büromiete, Kosten für Mobiliar und EDV etc.) sind im Mindestentgelt nicht berücksichtigt und müssen gesondert ausgehandelt werden.

Die Kilometerentschädigung bei der Verwendung privater Motorfahrzeuge für dienstliche Fahrten beträgt 70 Rappen.

 

5. Mindestentgelte für Fotografien

Für Arbeiten/Beiträge mit einem Zeitaufwand (inkl. Labor/elektronische Bildbearbeitung) von mehr als 4 Stunden gelten die unter Ziffer 4 genannten Mindestentgelte.

Einzelbild s/w oder farbigSfr. 204.--
2. Bild zum gleichen AnlassSfr. 83.--
ab 3. Bild zum gleichen AnlassSfr. 50.--
Archivbild aus dem Archiv des MedienunternehmensSfr 83.--
Mindestentgelt  für ein vom Medienunternehmen aus dem Archiv des Fotografen
bestellten Bild, das nicht veröffentlicht wird:
Sfr. 88.--

Spesen sowie weitere Auslagen (Filmverarbeitung, Laborkosten etc.) sind separat zu entschädigen.

6. Sozialversicherungsbeiträge für freie Redaktionsmitarbeitende

Auf den Entgelten für freie Redaktionsmitarbeitende sind gemäss Sozialversicherungsrecht vom Medienunternehmen und den freien Redaktionsmitarbeitenden die folgenden Beiträge zu entrichten:

AHV/EO/ALV: je 6,55 % des Entgelts;
Berufliche Vorsorge (BVG): Die Beitragssätze der Vorsorgeeinrichtungen Profond betragen je 6,25% bzw. je 1,125% des Entgelts für Mitarbeitende, die im Vorjahr das 24. Altersjahr noch nicht vollendet haben.

Zum AHV- und BVG-pflichtigen Entgelt gehören alle Honorarbestandteile mit Ausnahme der ausgewiesenen Spesen (Reise, Verpflegung usw.) und der ausgehandelten Entschädigung für Infrastrukturkosten.

    Newsletter


    Agenda

    exposition de photographies en plein air qui se déroule pour sa première édition à Mont-Soleil du 30 juin au 26

    août 2018.

    Weiterlesen

    Donnerstag, 30. August 2018; 19 Uhr

    Bundesplatz, Bern

    Wir stehen ein für einen starken Medienplatz Bern

    Wir fordern:

    - BZ und Bund behalten ihr eigenes Profil

    - die Info-Abteilung von Radio SRF bleibt in Bern

    Weiterlesen

    Am Donnerstag, 6. September 2018 in Zürich

    Weiterlesen

    Arbeitstechniken und Werkzeuge für interaktive und multimediale Geschichten

    14.-15. September 2018

    Weiterlesen

    1.-16. September 2018

    Weiterlesen

    vom 8.-30. September 2018

    Weiterlesen

    Expo-Photo

    Weiterlesen

    vom 26.01.-31.12.2018

    Archives cantonales vaudoises, in Dorigny-Lausanne.

    Weiterlesen