Der Kanton Genf unterstütz das Projekt JournaFONDS

Am 6. Juli 2022 hat der Genfer Staatsrat JournaFONDS für die Jahre 2022 und 2023 eine finanzielle Unterstützung in der Höhe von 60'000 CHF gewährt. Die Initiative erhält somit 30’00 CHF pro Jahr. Der Berufsverband impressum hofft, dass andere Kantone seinem Beispiel folgen werden.

JournaFONDS ist eine Initiative des Vereins Pacte de l'Enquête et du Reportage mit dem Ziel, Projekte journalistischer Recherchen und Reportagen zu Themen von öffentlichem Interesse anzuregen – namentlich durch finanzielle Unterstützung – und dadurch Qualitätsjournalismus und seine Verbreitung zu fördern und langfristig zu gewährleisten. Seit seinem Start im Juni 2021 hat JournaFONDS bereits 25 Recherchen und Reportagen (mit-)finanziert, für die insgesamt rund 130'000 Franken zugesprochen wurden. Die bisher veröffentlichten Recherchen sind in verschiedenen Medien in der ganzen Schweiz erschienen, darunter NZZ am Sonntag, republik.ch, Temps Présent (RTS), EDITO, Rivista 3valli, Beobachter, 24 heures, tsri.ch, bajour.ch, reflekt.ch, daslamm.ch. Zahlreiche weitere Rechercheprojekte sind in Arbeit.

Der Kanton Genf ist der erste Kanton, der journalistische Recherchen und Reportagen unterstützt. Er setzt damit ein starkes Zeichen und veranschaulicht, wie wichtig unabhängiger und qualitativ hochwertiger Journalismus in der Demokratie ist. Der Berufsverband impressum hofft, dass nach diesem ersten Schritt auch andere Kantone diesem Beispiel folgen werden.

Agenda

Keine Nachrichten verfügbar.

Newsletter