Für ein starkes öffentliches Medienangebot: Nein zu "No Billag"

Einladung zur gemeinsamen Pressekonferenz der Berufsverbände und Gewerkschaften von JournalistInnen und Medienschaffenden - Dienstag, 30. Januar 10.30 Uhr - Hotel Bern, Bern.

Nicht oft kommt es vor, dass die Berufsverbände und Gewerkschaften von JournalistInnen und Medienschaffenden eine gemeinsame Pressekonferenz abhalten. Die den Journalismus, den Radio und Fernsehen und die Demokratie gefährdende „No Billag“-Initiative veranlasst jedoch alle, zusammenzustehen und gemeinsam zu erklären, warum sie Nein zu „No Billag“ sagen.

impressum - Schweizer JournalistInnen, SSM – Schweizer Syndikat Medienschaffender, syndicom – die Gewerkschaft Medien und Kommunikation und Junge JournalistInnen Schweiz laden Sie ein:

TeilnehmerInnen der Medienkonferenz sind:

• Eröffnungsansprache und Begrüßung: Urs Thalmann, Geschäftsführer impressum – Die Schweizer Journalistinnen
• SSM: Jérôme Hayoz, Zentralsekretär
• impressum: Sarah Massy, Journalistin Groupe BNJ FM
• syndicom – Gewerkschaft Medien und Kommunikation: Stephanie Vonarburg, Vizepräsidentin, Leiterin Mediensektor
• Junge Journalisten Schweiz: Manuela Paganini, Vizepräsidentin, Journalistin Radio Freiburg
• Fragen und Schlussfolgerungen

Wir freuen uns, Euch zahlreich begrüssen zu dürfen.

Agenda

JournaFONDS vise à stimuler les projets d’enquête et de reportage journalistique sur des sujets d’intérêt public.

Prochain délai candidature: 28.02.2023

Weiterlesen

Dem bestimmt humorvollsten Jahresrückblick von 50 Schweizer Karikaturistinnen und Cartoonisten

Helvetiastrasse 16, 3006 Berne

bis 26.02.2023

Weiterlesen

Maison du dessin de presse

Rue Louis-Savoie 39, 1110 Morges

jusqu'au 05.02.2023

Weiterlesen

Newsletter