Medienförderung ist Pflicht

Medienförderung ist Pflicht - Die Informationsfreiheit garantiert die Verfügbarkeit von vielfältiger Information.

Die Vielfalt redaktioneller Information bricht rasant zusammen, und der Markt hält diesen Zerfall nicht auf. Der Autor zeigt, wie dies den Staat verpflichtet, die Verfügbarkeit von Information aktiv zu fördern. Die Informationsfreiheit beinhaltet den Anspruch auf genügend verfügbare Informationsquellen, um sich frei eine Meinung zu bilden. Das Grundrecht könnte künftig auch gerichtlich eingefordert werden. Das geplante Gesetz über elektronische Medien füllt die Lücke nicht. Es stehen dabei der Bund und die Kantone weitgehend parallel in der Pflicht, wie der Autor in einem Beitrag aufzeigt, der am 2. Juli 2018 in der Jusletter erscheinen wird.

Der Beitrag ist am 25. Juni 2018 in «Jusletter - Die grösste juristische Universalzeitschrift der Schweiz» erschienen. impressum dankt für das Einverstädnis zu dieser Zweitnutzung.

Den Volltext (Zweitveröffentlichung) finden Sie hier!

Newsletter


Agenda

“Entre ours et piranhas - Sept ans dans les eaux de la

planète”.

16. Juli, 6. und 23. August 2018

Weiterlesen

Exposition en plein air à St. Gingolph

Weiterlesen

exposition de photographies en plein air qui se déroule pour sa première édition à Mont-Soleil du 30 juin au 26

août 2018.

Weiterlesen

Am Donnerstag, 6. September 2018 in Zürich

Weiterlesen

Arbeitstechniken und Werkzeuge für interaktive und multimediale Geschichten

14.-15. September 2018

Weiterlesen

1.-16. September 2018

Weiterlesen

vom 8.-30. September 2018

Weiterlesen

Expo-Photo

Weiterlesen

vom 26.01.-31.12.2018

Archives cantonales vaudoises, in Dorigny-Lausanne.

Weiterlesen