News

  • Constantin will die Presse kaufen : impressum ist empört und prüft rechtliche Schritte

    Die Verhandlungen zwischen dem „Nouvelliste“ und dem FC Sion sind ohne Resultat geblieben. Der FC Sion boykottiert die Walliser Zeitung weiter und missachtet damit das Recht auf Information der Öffentlichkeit und die Pressefreiheit. impressum prüft nun rechtliche Schritte und weitere Massnahmen.

  • Der Presseausweis von impressum: ein wertvolles Gut

    Die Statuten von impressum lassen keine Zweifel aufkommen: Solidarität und Verbundenheit sind die primären Ziele. Dies sind auch die treibenden Kräfte meines Engagements für den Verband, sei es in meiner Sektion, im Zentralvorstand oder jetzt in der Rolle als Vizepräsident.

  • Stadtrat löst Entlassung von Chefredaktorin aus. Wir protestieren: Bitte Petition unterzeichnen.

    Der Stadtpräsident findet, dass er zu selten im Blatt vorkommt, und die Gemeinde macht einen Anzeigeboykott. Der Verlag entlässt daraufhin die Chefredaktorin. So geschehen bei „La Region Nord vaudois“, der Zeitung von Yverdon-les-Bains im Kanton Waadt.

  • Schlichtungsverfahren für den Sozialplan der „41 du Matin“

    Am 17. und 28. Juni 2019 fanden Anhörungen im Rahmen des Schlichtungsverfahrens über den Sozialplan der „41 du Matin“ statt. Die erste Anhörung war der Versöhnung gewidmet, welche letztendlich scheiterte, und die zweite der Beweisführung sowie den Plädoyers.

    Nun warten wir zuversichtlich auf den Entscheid des Schiedsgerichts, der im Verlauf des Sommers ergehen soll.

  • Massnahmen zur Förderung von älteren Arbeitssuchenden

    Am 15. Mai hat der Bundesrat eine Reihe von Massnahmen zur Förderung des inländischen Arbeitskräftepotenzials vorgeschlagen, die insbesondere ältere Arbeitssuchende betreffen. Die Gewerkschaften sind insgesamt eher dafür, und auch impressum unterstützt diese Position. Am 4. Juni nahmen Edgar Bloch, Vizepräsident, und Zora Schneider vom Zentralsekretariat an einer Informations- und Diskussionsrunde der parlamentarischen Gruppe für Arbeit teil. Mit dabei waren Bundesrat Guy Parmelin, Gewerkschaftsvertreter und verschiedene Fachverbände.

  • Frauenstreik und Journalismus

    Der 14. Juni 2019 war ein Meilenstein für die Gleichberechtigung der Geschlechter. Die Teilnahme am Streik war beeindruckend – weit über 500‘000 Menschen gingen auf die Strasse, um ihrem Ärger Luft zu machen. impressum hat die streikenden Journalistinnen in ihren Forderungen unterstützt und gratuliert ihnen zu ihrer Tatkraft und zu ihrer Stärke in diesem würdigen Kampf.

  • Das Team von La Liberté I gewinnt den impressum-Cup 2019!

    Am Samstag, 29. Juni fand das von impressum organisierte Turnier der Redaktionen in Marly statt. Das Team von La Liberté I gewinnt den Pokal.

  • Frauenstreik vom 14. Juni 2019

    Um die Gleichstellung von Frau und Mann im Journalismus zu fördern hat impressum einen Aktionsplan erarbeitet.

  • impressum und der Frauenstreik vom 14. Juni - Aktionsplan zur Gewährleistung der Gleichstellung von Frauen und Männern im Journalismus

    impressum – Berufsverband der Schweizer Journalistinnen ist der grösste Berufsverband von Journalisten und Journalistinnen in der Schweiz und unterstützt die Ziele des Frauenstreiks vom 14. Juni 2019. impressum schlägt den folgenden Aktionsplan vor, der die Gleichstellung von Frauen und Männern im Journalismus gewährleisten soll. Dafür versucht impressum die Unterstützung der Verleger und Chefredakteure zu gewinnen.

  • impressum lehnt Dividendenausschüttung der Keystone-SDA ab

    impressum lehnt die neuerliche Dividendenausschüttung der Keystone-SDA von 1,4 Millionen Franken ab

  • Reorganisation von Tamedia: impressum nimmt die Führungskräfte von Tamedia beim Wort

    Tamedia hat gestern, Mittwoch, 12. April 2019, eine neue Organisation mit der Schaffung von vier autonomen Geschäftsbereichen, Paid Media, Pendlermedien, Marktplätzen sowie Technology & Adventure bekanntgegeben. Die neue Organisation umfasst vier verschiedene Verwaltungsräte, die vom Verwaltungsrat einer Gesamtgruppe geleitet werden, und weist eine Holdingstruktur auf. Tamedia erklärt, dass der Journalismus der Kern des Geschäfts bleibt und dass die Gruppe in den Journalismus investieren wird. impressum nimmt die Führungskräfte von Tamedia beim Wort.

  • Ein Jahr ohne « Le Matin » - und ohne Sozialplan

    Vor genau einem Jahr wurde die Schliessung von „Le Matin“ (gedruckt) angekündigt, und ein dem Unternehmen und den 41 betroffenen Mitarbeitenden würdiger Sozialplan fehlt noch immer.

  • World Conference of Science Journalists: Spezialpreis für Mitglieder von impressum

    Die 11. "World Conference of Science Journalists" findet vom 1.-5. Juli in Lausanne statt. Die Teilnahme steht allen Journalistinnen und Journalisten offen. Als Mitglied von impressum wird Ihnen eine Reduktion von Sfr. 100.- auf den Eintrittspreis gewährt. Klicken Sie auf "Weiterlesen" um die Information des Veranstalters zu lesen (nur französisch).

  • Chiesto il ritiro dei licenziamenti al Corriere del Ticino

    Questa mattina i rappresentanti dei sindacati ATG impressum, syndicom e OCST hanno incontrato i vertici del Corriere del Ticino a seguito della decisione di licenziare 7 collaboratori e di procedere al pre-pensionamento di altre due persone.

  • Neuheit – SMD-Angebot – Schweizer Mediendatenbank

    impressum bietet seinen Aktivmitgliedern eine neue Dienstleistung an: Das exklusive Abonnement bei der SMD für CHF 219.- pro Jahr. Mehr Infos beim Zentralsekretariat: info@impressum.ch, 026 347 15 00

  • Tamedia verletzt Code of Conduct und Presseratsrichtlinien durch Swisscom-Werbung

    Eine am 13. Mai 2019 im „Tages-Anzeiger“ sowie weiteren Tamedia-Publikationen erschiene doppelseitige Swisscom-Werbung grenzt sich nicht genügend vom redaktionellen Inhalt ab und ist verwechselbar. Damit verletzt Tamedia gemäss impressum den Code of Conduct der Branche, die Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten sowie die Richtlinien des Schweizer Presserats.

  • Le grandi conquiste iniziano dalle piccole cose

    «Le scadenze sono sempre più ravvicinate, manca profondità. Mancano i soldi. Questo porta a una diminuzione della qualità giornalistica e causa reazioni sul ritmo della mezza giornata. I titoli negativi attirano di più, quelli positivi vengono letti meno.Quanto si sta verificando è anche una conseguenza della difficile situazione finanziaria dei media. Una situazione che deve farci riflettere».* In qualità di nuova presidente di impressum invito il Presidente della Confederazione Ueli Maurer a fare di più, a non limitarsi ad una riflessione.

  • impressum - die Schweizer Journalistinnen werden neu von einer Frau präsidiert

    impressum, der grösste Schweizer Journalistenverband, traf sich am 22. März in Freiburg und wählte ein neues Präsidium. Zudem erliessen die rund 100 Delegierten auch eine Resolution zur direkten Presseförderung auf Kantonsebene.

  • ATG: passaggio di testimone

    Passaggio di testimone alla testa dell'ATG, l'Associazione ticinese dei giornalisti, riunitasi sabato 16 novembre a Lugano per l'assemblea annuale. Il presidente Ruben Rossello (a sinistra sulla foto) ha lasciato la carica, dopo sei anni intensi e impegnativi, nelle mani di Roberto Porta, giornalista RSI, responsabile dell'attualità nazionale.