impressum nimmt mit tiefem Bedauern vom Konkurs von „Le Régional“ Kenntnis, eine lokale, kostenlose Wochenzeitung im Kanton Waadt. Die Behörden auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene müssen die Dringlichkeit der Lage endlich erkennen, ebenso wie die Bedeutung der Medien für die Demokratie. Griffige Massnahmen tun Not.

„Le Régional“ gibt es nicht mehr. Diese geschätzte Wochenzeitung von Vevey und Umgebung musste schliessen. Der Titel, der sich schon vor der Krise in Schwierigkeiten befand, war auf dem Weg der Erholung. Doch diese wurde durch die Corona-Krise abrupt beendet.

Das Team bestand aus 13 Mitarbeitenden, darunter 4 angestellten BR-JournalistInnen. Auch freie JournalistInnen werden vom Verschwinden des Titels betroffen sein. Das Aus für die Zeitung ist sowohl eine Tragödie für alle Mitarbeitenden als auch ein zusätzlicher Verlust für die Vielfalt der Information.

impressum, der grösste Berufsverband von JournalistInnen, fordert die Behörden auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene auf, Massnahmen zur sofortigen Umsetzung des Medienhilfspakets zu ergreifen, damit andere Titel nicht das gleiche Schicksal wie die Regionalzeitung erleiden.

Diesen Dringlichkeitsmassnahmen muss notwendigerweise eine dauerhafte Förderung folgen, um sicherzustellen, dass die grundlegende Rolle der Medien für die Gesellschaft und die Demokratie gestärkt wird.

Edgar Bloch, Vizepräsident von impressum, betont: "‘Le Regional‘ ist im Zuge der Pandemie das erste offizielle Opfer bei den Medien in der Schweiz. Wir bedauern das Verschwinden eines Titels, der eine wichtige Region wahrgenommen hatte, namentlich durch die Originalität seiner Beiträge. Der Verlust ist äusserst bedauerlich und traurig für diese Zeitung, für die JournalistInnen und die Mitarbeitenden. Obwohl sich die Behörden der Krise bewusst sind, bleiben die ergriffenen und empfohlenen Massnahmen viel zu zaghaft.“

impressum unterstützt natürlich seine Mitglieder in dieser sehr schwierigen Zeit.