Freie (aller Organisationen) sind gebeten, die folgende Umfrage auszufüllen. Die Erhebung soll die Grössenordnung der Honorarausfälle von Freien Journalistinnen und Journalisten infolge des Coronavirus aufzueigen. Damit können wir beim Bund die Reservation von Hilfsgeldern für betroffene freie Journalistinnen und Journalisten beantragen.

Annullierte Aufträge - Honorarausfälle Freier Journalistinnen und Journalisten infolge Coronavirus - Symbolbild

Liebe Mitglieder

Freie Journalistinnen und Journalisten mit Eintrag im Berufsregister BR (bzw. mit Presseausweis BR) sind gebeten, folgende Umfrage auszufüllen. Dazu gehören natürlich auch Pressefotografinnen/-fotografen, Videojournalistinnen/-journalisten, Radiojournalistinnen/-journalisten, Online-Redaktorinnen/-Redaktoren, journalistische Moderatorinnen/Moderatoren usw.

Die geschätzte Dauer der Umfrage liegt bei 5-10 Minuten.

Ausfüllfrist verlängert - Teilnahme immer noch möglich und erwünscht!

Damit unterstützen Sie impressum dabei, beim Bund Unterstützungsgelder für freie Journalistinnen, Journalisten zu reservieren. Der Bund hat noch keinen Verteilschlüssel definiert. Die Umfrage soll helfen, den Umfang je Branche abzuschätzen. Deshalb ist eine hohe Beteiligung an dieser Umfrage sehr wichtig.

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Sagen Sie es bitte allen Ihnen bekannten Journalistinnen und Journalisten weiter - auch Mitgliedern anderer Organisationen.

Link zur Umfrage:

https://de.surveymonkey.com/r/GYZNZV3

Mit freundlichen Grüssen, Ihr impressum-Team