Teuerung: impressum fordert Lohnanpassungen in der Medienbranche

impressum hat im Herbst eine Umfrage bei den Medienhäusern gestartet, um zu wissen, wie sie im Jahr 2023 mit der Teuerung umgehen. Einige haben bereits geantwortet, dass sie ihren Arbeitnehmenden den Teuerungsausgleich vollständig oder zum Teil gewähren werden. Heute hat impressum den Medienhäusern einen Reminder verschickt und forderte sie dazu auf, ihre Entscheide zu kommunizieren.

impressum ist der Ansicht, dass im Jahr 2023 Lohanpassungen angezeigt sind. Unser Verband hat im Herbst eine Umfrage bei den Medienunternehmen gestartet, um zu ermitteln, in welcher Form sie der aktuellen Wirtschaftslage Rechnung tragen werden. Zum jetzigen Zeitpunkt haben sich jedoch noch nicht alle Adressaten mit einer Antwort bei uns gemeldet. Daher hat unser Verband heute die Medienhäuser nochmals dazu aufgefordert, uns ihre Entscheide mitzuteilen und mit uns in den Dialog zu treten. Bisher haben uns bereits einige Medienunternehmen darüber informiert, dass sie ihren Arbeitnehmenden den Teuerungsausgleich vollständig oder zum Teil gewähren werden. impressum wird zu gegebener Zeit weitere Details der Umfrage publizieren.

Agenda

JournaFONDS vise à stimuler les projets d’enquête et de reportage journalistique sur des sujets d’intérêt public.

Prochain délai candidature: 28.02.2023

Approfondisci

Dem bestimmt humorvollsten Jahresrückblick von 50 Schweizer Karikaturistinnen und Cartoonisten

Helvetiastrasse 16, 3006 Berne

bis 26.02.2023

Approfondisci