News

  • Stellenabbau bei AZ Medien: impressum fordert Kehrtwende in der Finanzierung journalistischer Medien

    Gestern hat das Medienunternehmen AZ Medien bekannt gegeben, dass infolge einer Reorganisation 4.5 Stellen in Aarau gestrichen werden. impressum steht betroffenen Mitgliedern unterstützend zur Seite und fordert eine Kehrtwende in der Finanzierung journalistischer Medien.

  • Parlamentarier wollen mit Tamedia über journalistische Vielfalt und Demokratie sprechen

    Das Ko-Präsidium der parlamentarischen Gruppe „Demokratie und Journalismus“, deren Sekretariat durch impressum geführt wird, lädt den Verwaltungsrat und die Unternehmensleitung von Tamedia zu einem Gespräch anlässlich der Herbstsession ein.

  • Angelegenheit Joël Boissard: impressum unterstützt RTS beim Gang ans Bundesgericht

    Nach der Verurteilung des Journalisten Joël Boissard durch das Bundesstrafgericht am 3. April wegen Wahlbetrugs, hat das Westschweizer Radio und Fernsehen RTS entschieden, an das Bundesgericht zu gelangen. impressum – die Schweizer JournalistInnen unterstützt den Weiterzug.

  • Art. 293 StGB: Der Maulkorb bleibt

    Am 29.05.2017 hat der Ständerat, wie zuvor bereits der Nationalrat, einer Änderung von Art. 293 des Strafgesetzbuches zugestimmt, wonach die Veröffentlichung amtlicher Geheimnisse teilweise straflos sein soll.

  • impressum und die direkte Medienförderung – neue Entwicklungen

    Im März 2017 hatte die Delegiertenversammlung von impressum in seiner Resolution von den Behörden des Bundes, der Kantone und der Gemeinden einstimmig eine direkte Medienförderung gefordert – und damit ein Tabu gebrochen. Neben den diversen Initiativen in der Deutschschweiz, von denen in einer weiteren Ausgabe der i-news die Rede sein wird, gibt es auch in der Westschweiz Bewegung im Bereich der zukünftigen Finanzierung des Journalismus.

  • Medien-GAV 2017?

    An der Mitgliederversammlung des Verbands Schweizer Medien vom 22. September haben die Verleger ihren Entscheid von 2015 bestätigt, mit impressum und syndicom GAV-Verhandlungen aufzunehmen. Den Versammlungsunterlagen wurde ein GAV-Entwurf beigelegt, der nur minimale Regelungen enthält. Wir arbeiten nun daran, unseren eigenen GAV-Entwurf zu erstellen, der die Grundlage der Verhandlungen bilden soll.

  • Wie können Sie Kolleginnen und Kollegen in der Türkei helfen?

    #JournalismIsNotACrime !

    Über 100 Kollegeinnnen und Kollegen sind in der Türkei inhaftiert, und tausende sind wegen geschlossener oder zensurierter Medien arbeitslos. Verletzungen der Medienfreiheit betreffen uns alle. Wie können Sie helfen? Die europäische Journalistenföderation EFJ zeigt uns und Ihnen, wie.

Newsletter