Tamedia : Westschweizer Sozialplan reduziert die Anzahl Kündigungen und etabliert ein Moratorium für Entlassungen

Nach rund 20 Verhandlungsrunden haben sich die «Coordination des Rédactions»*, impressum und Tamedia auf einen Rahmensozialplan geeinigt. Dieser ist nur auf die Westschweizer Redaktionen anwendbar. Freiwillige Abgänge ermöglichen die Vermeidung von zwei Kündigungen, und Tamedia verzeichtet ein Jahr lang auf weitere Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen.

* «Coordination des Rédactions», kurz «Coordination», ist der Name der gemeinsame Vertretung der Arbeitnehmenden der Westschweizer Tamedia-Redaktionen.

Im Anschluss an die Bekanntgabe der Restrukturierungen im August 2020 haben impressum, die Tamedia-Direktion und die «Coordination» seit Februar 2021 diesen Sozialplan verhandelt.

Tamedia hat Ende Mai den Abbau von sechseinhalb Vollzeitstellen angekündigt und ein Konsultationsverfahren eröffnet. Die erweiterte «Coordination» hat daraufhin mit impressum eine Reihe von Alternativen zu Entlassungen vorgeschlagen. Leider war Tamedia nicht bereit, darauf einzusteigen. Hingegen hat Tamedia eingewilligt, freiwillige Abgänge zu nutzen, um den erzwungenen Personalabbau auf fünf Vollzeitpensen zu reduzieren. Davon betroffen sind nun immer noch sieben Personen. Die « Coordination » und impressum bedauern die Entlassungen und die erzwungenen Reduktionen von Arbeitspensen, zumal sich TX Group, zu der Tamedia gehört, bester wirtschaftlicher Verfassung erfreut. impressum und die «Coordination» stehen den betroffenen Kolleginnen und Kollegen unterstützend und beratend zur Seite.

Die Sozialpartner habe sich nach rund zwanzig Verhandlungsrunden auf einen Rahmensoziaplan geeinigt, den alle betroffenen Westschweizer Redaktionen angenommen haben. Die «Coordination» und impressum betrachten den Plan als korrekt. Auf Antrag der Arbeitnehmendenvertretenden hat Tamedia auch akzeptiert, ein Jahr lang auf weitere wirtschaftlich begründete Kündigungen zu verzichten.

Die «Coordination» und impressum bedauern die menschlichen und sozialen Folgen des Abbaus zutiefst, sind aber gleichzeitig erleichtert, dass sich die Generaldirektion von Tamedia endlich weniger unflexibel gezeigt hat, nachdem der Präsidenten der Waadtländer Schlichtungsbehörde, angerufen durch das Personal, interveniert hat. Dieses Vorgehen hat es ermöglicht, dass die sich die Parteien angenähert haben und die Bedingungen des Sozialplans verbessert werden konnten.

Agenda

Sessions spéciales “Droits des femmes”

19 septembre au 6 octobre 2022

Weiterlesen

Fotostiftung Winterthur

11.06.–16.10.2022

Weiterlesen

JournaFONDS vise à stimuler les projets d’enquête et de reportage journalistique sur des sujets d’intérêt public.

Délai candidature: 31.10.2022.

Weiterlesen

10.06. - 20.11.22

Weiterlesen

Newsletter