Tamedia: Rahmensozialplan 2021

Diese Woche konnten die Parteien die Sozialplanverhandlungen abschliessen. Heute hat die Arbeitnehmerinnenseite die Redaktionen informiert. impressum und die Dach-Personalkommission betrachten das Ergebnis als korrekt. Grundlage für die Einigung bildete der Sozialplan der Suisse Romande, der im Sommer zwischen impressum, der Coordination des Rédactions und Tamedia abgeschlossen worden war.

Diesen Montag, 27. September 2021, konnten die Parteien vor der Eidgenössischen Einigungsstelle einen Sozialplan abschliessen (siehe Medienmitteilung vom 28.9.21). Heute Donnerstag hat die Arbeitnehmerdelegation die Redaktionen über das Ergebnis informiert. Die Anwesenden zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden. Auch impressum hält die Leistungen des Sozialplans für korrekt.

Die Basis für die Einigung bildete der Sozialplan, welchen impressum und die Personalkommission im Sommer mit Tamedia in der Westschweiz ausgehandelt hatte. Der Sozialplan beinhaltet im Wesentlichen die Ausrichtung von Abgangsentschädigungen bei Entlassungen, Differenzzahlungen zur Kompensation von Lohneinbussen entlassener 50 – 59jähriger Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die Arbeitslosengeld beziehen sowie Leistungen bei Frühpensionierungen. Zudem sind Beträge für Coaching, Weiterbildung, Umschulungen und Umzugskosten vorgesehen.

impressum ist der Ansicht, dass die Abgangsentschädigungen korrekt sind. Bei den vorzeitigen Pensionierungen hätte sich der Berufsverband gewünscht, dass nicht erst Personen ab 61 (Männer) oder 60 (Frauen) davon profitieren können. Andre Sozialpläne sehen diese Möglichkeit bereits zwei Jahre früher vor. Der grosse Wermutstropfen ist jedoch der Fakt, dass freischaffende Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eine hohe Einkommensschwelle bei Tamedia erreichen müssen, um von einigen oder allen Leistungen des Sozialplans zu profitieren.

Trotz des anständigen Sozialplans fordert impressum von Tamedia, die auszusprechenden Kündigungen auf ein Minimum zu reduzieren. Die Qualität der journalistischen Berichterstattung darf keinen Schaden nehmen und Tamedia steht in der Verantwortung, die persönlichen Lebensumstände von verdienten Mitarbeitenden zu berücksichtigen.

Agenda

Keine Nachrichten verfügbar.

Newsletter